News

Erfolgreiche Radtour

Die Special Olympics Flagge wurde von einem ambitionierten Radteam aus St. Gallen sicher an ihren neuen Bestimmungsort gebracht. Von Villars-sur-Ollon – dem Austragungsort der letzten National Winter Games – starteten am Sonntag, 20. Juni, 15 Athletinnen und Athleten des Radsportclubs Valida sowie eine Sportlerin und ein Sportler aus dem Aargau ihre einzigartige Tour de Suisse. Im Gepäck viel Motivation, Sportgeist und die besagte Special Olympics Flagge.

Die Route führte vom bachofenheissen Wallis durch das idyllische Berner Oberland in die feuchtwarme Innerschweiz und durch die Linthebene bis nach St. Gallen. Nicht nur Steigungen und lange Distanzen mussten überwunden werden, auch das Wetter zeigte sich von allen Seiten. Trotzdem gab niemand auf. Für ihre sportliche und mentale Spitzenleistung wurden die Fahrerinnen und Fahrer unterwegs immer wieder von anderen Sportgruppen mit grossen und kleinen Empfängen, mit Apéros und Erfrischungen, mit Applaus und Ansprachen belohnt und motiviert.

Mit dieser Tour hat das Radteam auf die National Games St. Gallen 2022 aufmerksam gemacht und andere Menschen mit Beeinträchtigung dazu aufgerufen, daran teilzunehmen.

Die gemeinsame Fahrt der AthletInnen durch die St. Galler Innenstadt mobilisierte nochmals die letzten Kräfte aller. Sie wurden von einem begeisterten Publikum und kräftigen Alphornklängen empfangen. Stadtrat Gabathuler würdigte in einer kurzen Ansprache die Leistung des gesamten Teams und freut sich auf das nächste Jahr, wenn die Stadt die Gastgeberin für Special Olympics Sportlerinnen und Sportler der ganzen Schweiz sein darf.

Wir danken diesem herausragenden Veloteam und auch den Coaches, die diese Tour organisiert und begleitet haben, von ganzem Herzen für den einzigartigen Einsatz und gratulieren zur sportlichen Höchstleitung!

Sie finden hier den Gesamtbericht des Radteams.

Die Bilder sind hier zu finden.

Auf untenstehenden Links finden Sie einige Medienberichte:

SRF Regionaljournal

Tele Ostschweiz

 

Nach Oben