News

World Winter Games Kazan 2022 verschoben

Die Special Olympics World Winter Games in Kazan, Russland, wurden aufgrund der globalen Pandemie und aus Vorsicht für die Gesundheit und Sicherheit der Athlet*innen, Freiwilligen, Mitarbeiter*innen und Fans auf Januar 2023 verschoben.

Special Olympics International und das lokale Organisationskomitee in Kazan haben viele mögliche Lösungen geprüft und sich dabei ausführlich mit den Special Olympics Programmen, Athletenbetreuenden, den Mitgliedern des Verwaltungsrates, den Zentren für Krankheitskontrolle und -prävention, der Weltgesundheitsorganisation und anderen Fachleuten beraten, um die Gesundheit und Sicherheit aller Teilnehmenden zu gewährleisten.

Infolge der sich weltweit ausbreitenden Delta-Variante von COVID-19 zögern viele Special Olympics-Delegationen, ins Ausland zu reisen, oder sind nicht in der Lage dazu.

Durch die Verschiebung der World Winter Games in Kazan auf das Jahr 2023 wird sichergestellt, dass die Athlet*innen die Möglichkeit haben, an den Spielen teilzunehmen, dass es qualitativ hochwertige Wettkämpfe gibt und dass ein umfangreiches kulturelles und anderes Programm geboten wird.

Weiter kann mit der Verschiebung auch das Ziel aufrechterhalten werden, die Inklusion in Russland und auf der ganzen Welt zu fördern.

Special Olympics setzt sich dafür ein, die Zusammenarbeit mit dem bestehenden Team fortzusetzen, um die World Winter Games 2023 in Kazan durchzuführen.

 

Zur Mitteilung von SOI: Special Olympics World Winter Games Kazan postponed to January 2023

Nach Oben