• A-
  • A+

News

National Winter Games Österreich

Parallel zu den National Games in der Schweiz fanden die National Games in Österreich (14.-19. März 2024) statt. Mit der Eiskunstläuferin Silja Horber war auch Special Olympics Switzerland vertreten. Eiskunstlauf ist in der Schweiz zurzeit noch keine offizielle Sportart, weshalb sie nicht an den landeseigenen National Games angeboten wurde. In Hinblick auf die World Winter Games 2029 in der Schweiz wird Eiskunstlauf jedoch als neue Wettkampfsportart aufgebaut. «Für mich ist es persönlich etwas sehr Bewegendes, dass Special Olympics in der Schweiz Eiskunstlauf aufbaut», so Silja. Sie beschreibt ihre Teilnahme als «bahnbrechendes Ereignis». Denn ihre Teilnahme an den National Games in Graz erforderte eine Auseinandersetzung mit dem Reglement von Special Olympics, welches für die Trainerinnen sowie Silja selbst Neuland war und auch eine Umstellung ihrer «gewohnten» Kür zur Folge hatte. Die Teilnahme in Österreich war somit für alle ein Sprung ins kalte Wasser, der sich gelohnt hat: «Es hat sich gezeigt, dass es funktioniert und dass wir mutig sein dürfen», fasst Silja zusammen. Sie zeigt sich sehr zufrieden mit ihrem vierten Rang und ist äusserst dankbar für die bereichernden Erfahrungen, die sie sammeln durfte.

Die riesige Begeisterung für den Sport ist bei Silja jederzeit spürbar. Eiskunstlauf – das ist die grosse Passion der Zürcherin oder wie sie es in ihren eigenen Worten beschreibt: «Mein Herz brennt für den Eiskunstlauf, wenn ich auf die Schlittschuhe stehe, geht es mir einfach gut!». Dieses Feuer für den Sport trägt die aufgestellte Eiskunstläuferin auch nach Aussen. Wir sind stolz, sie als Aushängeschild für den Eiskunstlauf bei Special Olympics Switzerland zu haben und gratulieren ihr ganz herzlich zu ihrer grossartigen Leistung.   

Nach Oben