Veranstaltungen

  • 18/09/2021
  • Sargans
  • Wettkampf
  • Unihockey

 

Am 18. September 2021 fand das Unihockeyturnier in Sargans statt.

Viel Einsatz, viele Emotionen

Beim Unihockeyturnier der Procap-Sportgruppe Sarganserland-Werdenberg des UHC Sarganserland in Sargans ist vor allem die Freude über die erstmalige Durchführung im Vordergrund gestanden (von Reto Voneschen).

Seit September 2019 gehört das Unihockeyteam der Procap Sportgruppe Sarganserland offiziell dem UHC Sarganserland an. Seit Jahren nahm das Procapteam an Turnieren im ganzen Land teil, nun hätte es dies in den Farben des UHCS tun dürfen.  Ein ambitioniertes Projekt, auf das sich alle Beteiligten sehr freuten. Gross war die Vorfreude bei den Procap-Spielerinnen und -Spielern vor allem auf die Austragung des ersten eigenen Turniers als UHCS-Team. Doch Corona machte ihnen einen dicken Strich durch die Rechnung. Bis letzten Samstag mussten sie warten, bis es endlich in der Sporthalle Riet in Sargans um «Ruhm und Ehre» ging. Manch eine(r) soll dabei vor Nervosität kaum geschlafen haben, war zu vernehmen. Leider konnten nicht alle zwölf Teams, die aus der ganzen Schweiz nach Sargans reisten, auch in Vollzahl spielen.  Bei einigen Spielerinnen und Spieler war die Furcht vor den Stäbchen oder der Spritze zu gross.

Rang 5 für das UHCS-Team

Der Freude tat dies keinen Abbruch. In zwei Kategorien spielten die Teams unter dem Patronat des nationalen Dachverbandes Special Olympics Switzerland. In der Gruppe 2 standen vor allem jene Equipen, bei welchen die Bewegung der einzelnen Spielerinnen und Spieler im Vordergrund stand. Weniger der sportliche Erfolg. So waren in dieser Gruppe die Unterschiede teilweise recht gross. In dieser Gruppe spielte auch das UHCS-Team. Die vielen Trainingsstunden im Castels machten sich bezahlt. Gegenüber der starken Konkurrenz machte das Procapteam unter der Leitung von Martin Büchel eine gute Falle. Am Schluss reichte es zu Rang 5 und vielen Erfolgserlebnissen. In einem turbulenten Final setzten sich die Vindonissa Panthers gegen die Special Alligators des UHCS NLA-Partnerteam Malans durch.
In der sportlich ambitionierteren Gruppe 1 gab es eine knappe Entscheidung um den Finaleinzug. Nach den Gruppenspielen waren SFL Eagles, SO Vorarlberg und BTV Chur punktgleich an der Spitze. Die Punkte aus den Direktbegegnungen hoben sich auf, so dass das Torverhältnis letztendlich entscheiden musste. Dort setzten sich die Münsiger SFL Eagles gegen die Gäste aus dem Vorarlberg knapp mit 3:2 durch.

Sieger waren aber alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Lorbeeren durfte auch der UHC Sarganserland als Organisator ernten. Mit dem ersten Special-Olympics-Turnier wurde (hoffentlich) ein weiterer Schritt in Richtung Normalität gemacht. Die vielen lachenden Gesichter sprachen zumindest Bände.

Special Olympics Unihockeyturnier. Sargans

Gruppe 1: SFL Eagles. 2. SO Vorarlberg. 3. BTV Chur. 4. Munot Ducks. 5. FC Zürisee I. 6. Le Tigri.

Gruppe 2: Vindonissa Panthers. 2. Special Alligators. United Dioto. 4. ASFP Lausanne. 5. UHC Sarganserland. 6. FC Zürisee II.

Nadja Sieber, UHC Sarganserland, Breitensport

Ranglisten

Fotos

 

 

 

Nach Oben