Special Olympics Switzerland

Informationen zu Games

Special Olympics bietet regelmässige Trainingsmöglichkeiten und Wettkämpfe für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung und ermöglicht es Schweizer Delegationen an internationalen Wettkämpfen teilzunehmen.

Neben den rund 70 lokalen Wettkämpfen in 19 Sportarten, die jährlich in allen Regionen der Schweiz stattfinden, werden Regional Games, National Games, International Competitions und World Games ausgetragen.

Grundsätze & Regeln

Die offiziellen Special Olympics Regeln gelten für alle Wettbewerbsebenen von Special Olympics. Als internationale Sportorganisation hat Special Olympics das Regelwerk auf Basis der Reglemente internationaler Sportverbände und nationaler Fachverbände formuliert. Es kommen die Regeln der Fachverbände zur Anwendung, sofern sie nicht im Widerspruch zu den Special Olympics spezifischen Regeln stehen. In solchen Fällen gelten die Offiziellen Special Olympics Regeln. Details dazu finden Sie hier.

Regional Games bringen Wettkampferfahrung in einem überregioanlen Rahmen. Es handelt sich um ein- bis zweitätige Events mit mindestens drei Sportarten udn stehen Teilnehmenden aus der ganzen Schweiz offen.

National Games steigern Teamgeist und Seblstwertgewfühl. Es sind die grössten Sportevents in der Schweiz für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung und ein riesiges Highlight für die Athleten. Sie finden alle zwei Jahre in den offiziellen Sportarten statt, im Sommer mit rund 1800 Teilnehmenden udn im Winter mit deren rund 600.

Ethik Charta

Die Verankerung der olympischen Werte und eine nachhaltige Entwicklung des Sports sind für Special Olympics sehr wichtig. Swiss Olympic hat in einer Ethik Charta neun Prinzipien hierfür erarbeitet, nach denen sich auch Special Olympics richtet.

Die Ethik Charta finden Sie hier.

Nach Oben